PRÜFUNG BRANDSCHUTZDOKUMENTE

Prüfung Brandschutzdokumente

Zur Gewährleistung des Brandschutzes in Objekten und Einrichtungen werden Sicherheitsgrafiken und Brandschutzdokumente erstellt, die der Vorbeugung von Bränden dienen und im Brandfall hilfreich sind, sowohl für die betroffenen Personen, als auch für Einsatzkräfte der Feuerwehren und Rettungsdienste.

Die regelmäßige Prüfung auf Aktualität der Unterlagen ist dabei eine wichtige Voraussetzung.

Flucht- und Rettungspläne:

DIN ISO 23601:2010-12, Punkt 10 – Prüfung und Überarbeitung

„Flucht- und Rettungspläne sind in regelmäßigen Zeitabständen zu prüfen, um zu gewährleisten, dass

sie gut lesbar, gut erkennbar, verständlich und aktuell sind.

Jede Veränderung der baulichen Anlage oder der Brandschutz- und Notfallmaßnahmen muss zu einer Überprüfung und erforderlichenfalls zu einer Überarbeitung der Flucht- und Rettungspläne führen.“

 

Feuerwehrplan:

DIN 14095:2007-05, Punkt 4 – Allgemeine Anforderungen (Auszug)

„Feuerwehrpläne müssen stets auf aktuellem Stand gehalten werden. Der Betreiber der baulichen Anlage hat den Feuerwehrplan mindestens alle 2 Jahre von einer sachkundigen Person prüfen zu lassen.“

DIN 14095:2007-05, Punkt 3.4 – Sachkundige Person

„Person, die aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung, Kenntnisse, Erfahrungen und Tätigkeiten die ihr übertragenen Prüfungen sachgerecht durchführen und mögliche Gefahren erkennen und beurteilen kann.“

 

Feuerwehrlaufkarten:

DIN 14675:2012-04, Punkt 10.1 Allgemeines (Auszug)

Der Auftraggeber oder Betreiber der Brandmeldeanlage (BMA) ist für die Fortschreibung der Alarmorganisation  sowie für die Aktualisierung und Vollständigkeit der Feuerwehrlaufkarten verantwortlich.

 

Brandschutzordnung Teil A, B, C

DIN 14096:2014-05, Punkt 5 Allgemeines (Auszug)

Brandschutzordnungen müssen stets auf aktuellem Stand gehalten werden und sind mindestens alle 2 Jahre von einer fachkundigen Person zu prüfen.

DIN 14096:2014-05, Punkt 3.2 Fachkundige Person

„Person, die aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung, Kenntnisse, Erfahrungen und Tätigkeiten die ihr übertragenen Prüfungen sachgerecht durchführen und mögliche Gefahren erkennen und beurteilen kann.“

 

Tipp:

Wir empfehlen Ihnen, Pläne von alten Bauanträgen oder kleineren Umbauten immer sorgfältig aufzubewahren und, falls möglich, in einem CAD-Datenformat (wie z. B. „dxf“) vorzuhalten. Dies reduziert den Aufwand und somit Kosten für die Anfertigung von neuen Brandschutzplänen.

Wir prüfen für Sie, ob Ihre Pläne dem Bestand sowie den aktuell gültigen Regelwerken entsprechen.