BRANDMELDEANLAGE

Brandmeldeanlagen

Aufbau und Funktion einer Brandmeldeanlage

Alle zu überwachenden Gebäudebereiche werden von einem Netz aus elektrischen Leitungen, automatischen und nicht automatischen Meldern durchzogen. Die Melder werden entweder manuell per Hand bedient oder automatisch durch Wärme, sichtbaren oder unsichtbaren Rauch sowie durch Flammen ausgelöst. Dabei löst nur der im unmittelbaren Brandbereich befindliche Melder aus und meldet den Brand an die Brandmeldezentrale. Von dort kann die Meldung an eine ständig besetzte Stelle und/oder die Feuerwehr weitergeleitet werden. Gleichzeitig erfolgt eine Warnung an die betroffenen Personen. Nach der Brandbekämpfung kann das System einfach und schnell wieder in Betriebsbereitschaft gesetzt werden.

Schutzziele:

Der Einsatz einer BMA muss mit den Maßnahmen des vorbeugenden und des abwehrenden Brandschutzes Bestandteil des Brandschutzkonzeptes für ein Gebäude sein. Nur die Gesamtheit dieser Maßnahmen kann die Brandschutzwirkung für Personen und Sachwerte sicherstellen.

Mit der BMA müssen mindestens folgende Schutzziele erreicht werden:

∎  Entdeckung von Bränden in der Entstehungsphase

∎  schnelle Information und Alarmierung der betroffenen Menschen

∎  automatische Ansteuerung von Brandschutz- und Betriebseinrichtungen

∎  eindeutiges Lokalisieren des Gefahrenbereiches und dessen Anzeige

Wir planen und projektieren Ihre Brandmeldeanlagen u. –systeme.

Als Fachunternehmen übernehmen wir die Planung, Projektierung, Montage, Inbetriebsetzung, Abnahme und Instandhaltung von Brandmeldeanlagen gemäß DIN 14675 sowie Ziffer 6.3.3 der DIN VDE 0833-2 sowie die Planung, Projektierung, Montage, Inbetriebsetzung von Brandwarnanlagen gemäß DIN VDE V 0826-2 .